Nutzungsbedingungen der My Goal GmbH



§ 1 Allgemeines, Begriffsbestimmungen

  1. Die My Goal GmbH – im Folgenden: My Goal – betreibt die Mobile Application (App) My Goal und bietet seinen Nutzern multimediale Trainingspläne, insbesondere für den Bereich Fußball an. Insbesondere über Videocontent, der durch die Nutzer entgeltlich genutzt werden kann, bietet My Goal seinen Nutzern Anleitungen für Trainingsformen zur Verbesserung ihres persönlichen Leistungsniveaus an.
  2. Die Nutzung der My Goal Plattform ist nur registrierten Mitgliedern möglich. Mitglieder sind die Besucher, die die My Goal App über einen Appstore heruntergeladen, sich als Nutzer von My Goal registriert  und mit My Goal einen Vertrag über die Nutzung des Dienstes abgeschlossen haben.
  3. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich für Verbraucher, das heißt solche natürliche Personen, welche Leistungen der Plattform in Anspruch nehmen, ohne dass dies ihrer gewerblichen oder beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Diese Geschäftsbedingungen gelten ferner in ihrer jeweils gültigen Fassung für alle, auch zukünftige Geschäftsbeziehungen, zwischen dem Mitglied und My Goal. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB des Mitglieds (auch z.B. Bezugsbedingungen, Einkaufsbedingungen) werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, die Geltung ist bei Vertragsschluss ausdrücklich schriftlich vereinbart. Jedem formularmäßigen Hinweis auf Geschäftsbedingungen des Mitglieds wird ausdrücklich durch My Goal widersprochen.
  4. Die Übertragung von Rechten und Pflichten der Mitglieder aus den Nutzungsverträgen sowie die Übertragung von erworbenen Nutzungsrechten an Inhalten bedürfen unserer schriftlichen Zustimmung.

§ 2 Vertragsschluss

  1. Die Nutzung der Plattform und der Erwerb von Trainingsinhalten sind nur im Rahmen eines Nutzungsvertrages möglich. Der Abschluss eines Vertrags über die Nutzung der Plattform ist nur natürlichen Personen möglich.
  2. Mit der Registrierung auf der Plattform erklärt das Mitglied verbindlich, einen Vertrag mit My Goal über die Nutzung der Plattform schließen zu wollen. My Goal nimmt das Angebot durch Übersendung einer Bestätigung oder Bereitstellung des Dienstes an.
  3. Bei Anmeldung über unsere Webseite kommt ein Nutzungsvertrag nach Fertigstellung des Anmeldeprozesses und der Übermittlung über unser Webinterface sowie durch eine entsprechende Annahme durch My Goal oder durch die Bereitstellung des Dienstes zustande.
  4. Voraussetzung für die Anmeldung über unsere App ist der Erwerb der App über den jeweiligen Appstore des Anbieters. Ein Vertrag über den Erwerb der App kommt zu Stande, wenn die App heruntergeladen wird und hierzu das jeweilige Benutzerpasswort angegeben wird. Nach Erwerb unserer App, kommt ein Nutzungsvertrag durch Hinterlegung und Übersendung der Anmeldeinformationen in der App und durch Bereitstellung der entsprechenden Funktionen durch uns zu Stande.
  5. Das Mitglied verpflichtet sich im Rahmen der Registrierung dazu, nur wahrheitsgemäße Angaben zu seiner Person zu machen und seine Daten stets aktuell zu halten. My Goal ist berechtigt, die Angaben des Mitglieds auch im Hinblick auf seine Bonität zu überprüfen. My Goal ist berechtigt, den Abschluss eines Vertrages ohne Angabe von Gründen abzulehnen und/oder dem Mitglied ein Nutzungsverhältnis mit nur eingeschränkten Funktionen anzubieten.
  6. Das Mitglied hat die Möglichkeit über unsere App und die Webapplikation zusätzliche Leistungen im Sinne von Trainingsinhalten und Trainingsanleitungen zu erwerben. Der Vertrag über den Erwerb dieser Inhalte kommt durch Betätigung des Buttons „jetzt Kaufen“ in der App oder Webapplikation zu Stande, durch die das Mitglied ein Angebot abgibt. Durch Bestätigung des Zahlungsvorgangs gegenüber dem Anbieter des Appstores bestätigt das Mitglied sein Angebot. My Goal nimmt den Vertrag durch Bereitstellung der Inhalte in der App oder der Webplattform oder durch entsprechende Bestätigung an.  
  7. Wenn eine Anmeldung oder ein Erwerb von Leistungen über unserer Webseite erfolgt, kann der Vorgang jederzeit abgebrochen werden. Fehler können in der jeweiligen Eingabemaske jederzeit korrigiert werden.

Beim Erwerb von Zusatzleistungen durch einen In-app-Kauf wird dieser über den jeweiligen Anbieter des App-Shops abgewickelt werden. My Goal fragt dann keine Rechnungs- oder Zahlungsdaten ab. Eine Korrektur bei Eingabefehlern ist nur über den jeweiligen Appstore Anbieter möglich.  

§ 3 Bereitstellung der Plattform

  1. My Goal stellt eine Plattform zum Erwerb von Trainingsinhalten bereit, auf der die Mitglieder Inhalte von My Goal erwerben und auch abspielen können.  
  2. My Goal übermittelt an Mitglieder Medieninhalte und Trainingsanleitungen. Hierbei werden umfangreiche technische Prozesse durchgeführt, um Inhalte aufzubereiten, zu optimieren und Datensätze zu synchronisieren und zum Download bereitzustellen. Eingegebene Daten werden in der Regel unverzüglich übermittelt. Der Vorgang der Datenverarbeitung kann je nach technischen Gegebenheiten jedoch bis zu mehreren Minuten dauern.
  3. My Goal übernimmt keine Gewähr für die Verfügbarkeit der Plattform im Einzelfall.
  4. My Goal ist berechtigt, den Funktionsumfang der Plattform jederzeit ohne vorherige Mitteilung zu erweitern, technisch anzupassen, Menüführungen oder Layouts zu verändern, oder in angemessener Weise einzuschränken, sofern dies für das Mitglied zumutbar ist.

§ 4 Rechte und Pflichten der Mitglieder

  1. Das Mitglied erhält zum Zwecke der Nutzung der Plattform von My Goal Zugangsdaten. Das Mitglied ist verpflichtet, diese Zugangsdaten geheim zu halten und My Goal über den Verlust oder die unbefugte Nutzung der Zugangsdaten durch Dritte unverzüglich zu unterrichten. Dem Mitglied ist es nicht gestattet, Zugangsdaten Dritten zur Verfügung zu stellen oder eigene Zugangsdaten zu nutzen, um Informationen über Angebote, Anbieter, Kontaktadressen, Bezugsquellen o.ä. über die Plattform für Dritte zu beschaffen. My Goal ist berechtigt, Zugangsdaten zu sperren, falls ein Verdacht einer unbefugten Nutzung oder eines solchen Missbrauchs der Daten vorliegt.
  2. Die Hinterlegung von Informationen und Daten auf Computersystemen erfolgt auf Risiko des Mitglieds. Die hinterlegten Informationen können verloren gehen oder aufgrund eines Angriffs in Hände Dritter gelangen. My Goal sichert sein System und die hinterlegten Daten entsprechend dem aktuellen Stand der Technik. Das Mitglied ist jedoch verpflichtet, von diesen Daten in regelmäßigen Abständen Sicherungen durchzuführen. Sollte es zu einem Datenverlust kommen, ohne dass My Goal dies zu vertreten hat, haftet My Goal nicht für den Datenverlust. Im Übrigen haftet My Goal nur bis zur Höhe des Aufwandes, um die vom Mitglied ordnungsgemäß gesicherten Daten mit vertretbarem Aufwand wiederherzustellen.
  3. Das Mitglied verpflichtet sich dazu, keine Daten von anderen Mitgliedern zu sammeln und zu Werbezwecken zu verwenden. Das Mitglied verpflichte sich zudem dazu, Stillschweigen über die erlangten Daten anderer Mitglieder zu bewahren.
  4. Das Mitglied stellt My Goal von Ersatzansprüchen Dritter sowie allen Aufwendungen, die auf einem Verstoß des Mitgliedes gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder die Nutzungsbedingungen beruhen frei. Dies umfasst insbesondere die Kosten der Rechtsverfolgung.

§ 5 Gesundheit

  1. My Goal stellt Trainingsprogramme und –Anleitungen zur Verfügung. Jede Form von Training führt zu einer Belastung des menschlichen Organismus. Daher kennzeichnet My Goal die Intensität der jeweiligen Trainingsform für das Mitglied in der App und gibt eine entsprechende mediale Anleitung zur Durchführung des Trainings.
  2. Voraussetzung für die Nutzung von My Goal ist ein guter gesundheitlicher Allgemeinzustand. Sollten Vorerkrankungen, insbesondere des Herz-Kreislauf-Systems, des Bewegungsapparates oder sonstige organische Krankheiten bekannt sein, empfehlen wir vor Durchführung des Trainings die Rücksprache mit einem Arzt, bevor eine Trainingseinheit begonnen wird.  

§ 6  Widerrufsrecht

6.1. Widerrufsbelehrung

Sie habend das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, My Goal GmbH, Helen-Keller Strasse 5, 65199 Wiesbaden mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. mit ein mit der Post versandtem Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

6.2. Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten(mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag der zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart.; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

6.3. Ende der Widerrufsbelehrung

Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen auch dann, wenn My Goal die Dienstleistung vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen haben, nachdem das Mitglied dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass das  Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch My Goal erlischt.

Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten auch dann, wenn My Goal mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat, nachdem das Mitglied

  • ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt, und
  • seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags sein Widerrufsrecht verliert.

 

6.4. Musterformular für Deinen Widerruf

Um den Widerruf für Sie so einfach wie möglich zu gestalten und um eventuelle Rückfragen zu vermeiden, bieten wir Ihnen an, unser elektronisches Widerrufsformular unter www.my-goal.de  zu finden im Bereich Impressum zu nutzen.

§ 7 Zahlungsbedingungen / Zahlungsmittel

  1. Beim Erwerb von Zusatzleistungen in Form von Trainingsplänen und Anleitungen, werden die jeweiligen Entgelte sofort fällig.
  2. Beim Erwerb von Inhalten über unsere App erfolgt die Abrechnung des Erwerbsvorgangs über die durch den Appshop Betreiber zur Verfügung gestellten Zahlungsmittel, insbesondere über das in dem jeweiligen Account hinterlegte Zahlungsmittel.
  3. Entstehen uns Kosten/Aufwendungen durch die Ablehnung einer Zahlung, die das Mitglied zu vertreten hat, sind wir berechtigt, dem Mitglied die entstandenen Kosten und/oder Aufwendungen in tatsächlich entstandener Höhe in Rechnung zu stellen.

§ 8 Nutzungsrechte

Der durch My Goal bereitgestellte Content, insbesondere Trainingsprogramme und Videos sind urheberrechtlich geschützt. My Goal ist Inhaber entsprechender Nutzungsrechte an den Inhalten. My Goal räumt den Mitgliedern an diesen Inhalten ein einfaches und nicht übertragbares Recht ein, diese in nicht-kommerzieller Form im Rahmen der vertraglichen Bestimmungen zu nutzen. Hiervon ist nicht die Berechtigung des Mitglieds umfasst, unsere Inhalte – außer zu eigenen Sicherungszwecken – zu vervielfältigen, zu bearbeiten, oder öffentlich zugänglich zu machen oder machen zu lassen. Das Recht zur Nutzung erlischt mit Beendigung des Nutzungsverhältnisses unserer Plattform.

§ 9  Vertragsbeendigung, Sperrung

  1. Das Vertragsverhältnis wird zwischen den Mitgliedern und My Goal für unbestimmte Dauer geschlossen. Beide Parteien können die Nutzung der My Goal-Plattform mit einer Frist von 2 Wochen ohne Begründung kündigen.
  2. Erworbene Inhalte werden dem Mitglied für die Dauer des Nutzungsvertrags auf der Plattform zur Verfügung gestellt. Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses obliegt es dem Mitglied gesicherte Inhalte zu sichern, damit ein weiterer Zugriff auf diese möglich ist.
  3. Bestehen Anhaltspunkte dafür, dass ein Mitglied gegen diese Geschäftsbedingungen oder gegen geltendes Recht verstoßen hat, ist My Goal berechtigt, auch ohne vorherige Abmahnung Maßnahmen zu ergreifen, um diese Verstöße zu unterbinden. Zu diesem Zweck ist My Goal berechtigt, einzelne Inhalte vorübergehend zu sperren oder dauerhaft zu entfernen und/oder einzelne Benutzerkonten zu sperren und dauerhaft von der Nutzung der Plattform auszuschließen. My Goal wird hierbei die berechtigten Interessen des betroffenen Mitglieds berücksichtigen. Ein Anspruch auf Wiederherstellung eines gesperrten Inhalts oder Kontos besteht nicht.
  4. Im Falle eines begründeten Verdachts des Verstoßes gegen geltendes Recht, wie etwa gewerbliche Schutzrechte Dritter, Verstöße gegen das Strafrecht bzw. Verletzungen der Persönlichkeitsrechte Dritter ist My Goal berechtigt, einzelne Inhalte von Mitgliedern sowie vollständige Benutzerkonten zu sperren und dauerhaft von der Nutzung der Plattform auszuschließen, sowie einzelnen Nutzern nur einen Zugang mit eingeschränktem Funktionsumfang zu gewähren. In diesen Fällen haftet My Goal nicht, auch nicht für etwa entgangenen Gewinn.
  5. Das Recht zur außerordentlichen fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund oder zu Sperrung von Inhalten oder Mitgliedskonten ist von den vorgenannten Fristen ausgenommen. In derartigen Fällen werden bereits gezahlte Gebühren nicht zurückerstattet.

§ 10 Haftung, Verantwortlichkeit

  1. My Goal haftet gegenüber Mitgliedern nicht bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten.
  2. Die vorstehende Haftungsbeschränkung betrifft nicht Ansprüche des Mitglieds aus Produkthaftung. Weiter gilt die Haftungsbeschränkung nicht bei My Goal zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens des Mitglieds

§ 11  Änderungen dieser AGB, Übertragung von Rechten

  1. My Goal hat das Recht, die Bestimmungen bezüglich der zu erbringenden Leistung nach billigem Ermessen in Abwägung der technischen Erfordernisse und Marktgegebenheiten zu ändern, soweit dies für die Mitglieder zumutbar ist.
  2. Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden auf der Plattform veröffentlicht. Über Änderungen der AGB, die nicht unter § 8 Absatz 1 fallen wird das Mitglied in Textform informiert. Die Änderungen werden wirksam, sofern das Mitglied den jeweiligen Änderungen nicht spätestens 14 Tage nach Zugang der Änderungsmitteilung widerspricht. Das Mitglied wird bei Beginn der Frist auf die Bedeutung seines Verhaltens besonders hingewiesen.
  3. My Goal ist berechtigt, mit einer Ankündigungsfrist von vier Wochen die Rechte und Pflichten aus dem Vertragsverhältnis ganz oder teilweise auf einen Dritten zu übertragen. In diesem Fall ist das Mitglied berechtigt, sich vom Nutzungsvertrag zu lösen.

§ 12 Schlussbestimmungen

  1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.
  2. Ist das Mitglied Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag unser Geschäftssitz. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.
  3. Jegliche Nebenabreden bedürfen der Schriftform.